Verkehr steuern

Vielfältige Mobilität ermöglichen

Die Mobilität der Zukunft wird vielfältiger sein. Das Auto wird gerade im ländlichen Raum ein nach wie vor unverzichtbares Fortbewegungsmittel bleiben, auch und gerade mit alternativen Antrieben. Daneben werden aber vor allem der Rad- und der Fußverkehr sowie der ÖPNV und Formen gemeinsamer Mobilität größeren Raum einnehmen. Entscheidend dafür wird eine gute Struktur mit Ladesäulen und Haltestellen, Parkflächen und Abstellplätzen sein. Wir setzen uns zudem dafür ein, dass Cölbe auch in der Nutzung neuester Technologien, z.B. Wasserstoff, eine Modellkommune wird.

Parkraumkonzept umsetzen

Wie in allen gewachsenen Orten ist vor allem – aber nicht nur – in und um die Ortskerne sowie in den Durchgangsstraßen die Parksituation schwierig. Teillösungen helfen hier nicht. Wir werden ein Parkraumkonzept voranbringen, das den unterschiedlichen Problemlagen angemessen ist. Wir werden auch prüfen lassen, wo und wie zumindest vorübergehend zusätzlicher Parkraum geschaffen werden kann.

Fuß- und Radwege ausbauen

Cölbe verfügt bereits über ein sehr gut ausgebautes Netz von Verkehrswegen für Radfahrer und Fußgänger. Die noch vorhandenen Lücken für den Radverkehr gilt es in Zukunft entsprechend dem Bedarf zu schließen. Unser besonderes Augenmerk wird auf den Fußwegen liegen, die Zug um Zug barrierefrei gemacht werden und so gestaltet werden müssen, dass sie von allen Generationen sicher genutzt werden können – damit alle sich gerne in unserer Gemeinde bewegen.

Scroll to Top